Nici666 priv.at
Gratis bloggen bei
myblog.de

† Rock Harz 07.07.2007 †

Running Order:
12:00 - 12:30 Uhr /// The Last Dirt
12:30 - 13:00 Uhr /// Loraine
13:00 - 13:30 Uhr /// Van Canto
13:30 - 14:00 Uhr /// Crayfox
14:00 - 14:30 Uhr /// Suidakra
14:30 - 15:15 Uhr /// Contradiction
15:15 - 16:00 Uhr /// Dark at Dawn
16:00 - 16:45 Uhr /// President Evil
16:45 - 17:30 Uhr /// Lake of Tears
17:30 - 18:15 Uhr /// Darzamat
18:15 - 19:00 Uhr /// Rage
19:00 - 19:45 Uhr /// Sacred Steel
19:45 - 20:45 Uhr /// ASP
20:45 - 21:30 Uhr /// Kneipenterroristen
21:30 - 22:45 Uhr /// Kreator
22:45 - 23:30 Uhr /// Hatesphere
23:30 - 1:00 Uhr /// In Extremo

Van Canto:
Auf diese Band hatte mich mich noch vor allen anderen gerfreut, auch wenn sie noch sehr unbekannt ist.
Van Canto ist etwas ganz Besonderes! Und zwar ist es die erste und bis jetzt auch einzige Akapella Metal-Band!!! Und sie sind einfach absolute spietzenklasse!!!
Obwohl sie noch alle recht jung aussahen haben sie eine tolle Show geliefert! Und auch danach bewiesen die Newcomer Fannähe!

Lake of Tears:
Lake of Tears waren nicht unbedingt erwähnenswert... Eher langweiliger Kiffer- und Mushroom-Metal...

Rage:
Ein kleines Highlight, dass ich auf diesem Festival gefunden habe. Die drei Herren füllten die riesen Bühne mit Charme und viel Power. Nach kurzer Zeit hatte sich ein beachtlicher Moshpit gebildet und die Securities mussten alle halbe Minute einen neuen Crowdsurfer abfangen.
Selbst Ross, der die (Zitat) Higher Rakkatakka Vocals bei Van Canto singt, wurde mit einem Grinsen im Gesicht von der Security auf den Boden zurückgestellt.

ASP:
Ja, was soll ich sagen, die habe ich ja jetzt schon verdammt oft gesehen.
Doch noch nie aus der ersten Reihe! Also war der ASP-Auftritt auch besser als auf dem Feuertanz.
Leider hat er Krabat nicht gespielt...

Hinter den Kulissen:
Die Nacht verlief zum Glück regenfrei so war das Gelände auch wieder halbwegs gut begehbar. Außer bei Lake of Tears und der Umbaupause zu ASP blieb der Himmel zwar leicht bewölkt aber regenfrei. Wie auf dem Feuertanz schaute dann auch die Sonne bei der einzigen Gruftiband des Tages heraus.
Das Merchandising-Zelt wurde dann fast von den ganzen In Extremo-Sachen eingenommen. Nebenan haben sie sogar einen eigenen Stand für das Merchandising von den Kneipenterroristen, einer Böse Onkelz-Coverband, aufgemacht. SCHRECKLICH!!! Bei dieser SEUCHE war auch alles voll vor der Bühne!
Da hies es für uns nur noch Flucht!

Ausbeute:
Eine schwarze Samtstola
Haarklammer mit Jack von TNBC
Van Canto CD "A Storm to come"
Autogramme von Van Canto
Setlist von Van Canto
Gewonnene Gothminister Promo-CD